Mainwehr in Maineck

Abendstimmung am Mainwehr in Maineck mit Blick auf die ehemalige Malzfabrik Hilbert. Diese gründet der Privatier Friedrich Freiherr von Redwitz Mitte der 1870er Jahre. 1899 ging diese bereits in Konkurs und wurde vom Erfurter Getreidehandelsunternehmen Weise & Hilpert ersteigert und weitergeführt. Der Gesellschafter Paul Hilpert erwarb 1902 die Fabrik von seiner Firma und zog nach Maineck.

Das Mainwehr in Maineck versorgte das ganze Dorf mit Strom

Im Jahr 1908 kaufte er noch eine Schneidmühle in Maineck und richtete ein Elektrizitätswerk ein, das neben der Fabrik den ganzen Ort mit Strom versorgte. Im Jahre 1979 stellte die Fränkische Malzfabrik Maineck den Betrieb ein. Seitdem stehen die Gebäude leer und sind dem Verfall ausgesetzt. Durch diese leerstehende Fabrik wurde auch meine Leidenschaft für Lost Places geweckt. Meine bisher erkundeten Orte findet ihr hier. Für die Aufnahmen wurde ein Slim Graufilter PRO II MC ND1000 und ein Cullman Dreibeinstativ verwendet.

2502 Ansichten Insgesamt 2 Heutige Ansichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.