Porzellanmanufaktur

Porzellanmanufaktur – Endlich werden die Tage wieder länger und die Sonne lässt sich auch wieder blicken. Grund genug die ersten Lost Place Touren in diesem Jahr zu starten. Letzten Samstag trafen wir uns bereits um 06:30 Uhr am Morgen, um gemeinsam zu unserem ersten Ziel zu starten, einem früheren Zierporzellanwerk. Danach ging es dann noch in ein Kursanatorium für Magen- und Darmdiäten.

Das 1822 gegründete Unternehmen stand bereits von Anbeginn seiner Zeit im Wettbewerb zur bereits 1764 gegründeten ortsansässigen Porzellanmanufaktur. Durch hohe Qualitätsstandards und zielführendes Produktmanagement erschloss sie sich dennoch schnell eigene Marktanteile, die annähernd zwei Jahrhunderte erfolgreiche Firmengeschichte überdauerten. Im Sommer 2014 meldete das Unternehmen zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren Insolvenz an und stellte die Produktion ein.

Porzellanmanufaktur – Die Zeit des weißen Goldes ist vorbei.

Vor Ort angekommen machten wir uns auf die Suche nach einem Zugang, was wirklich nicht lange dauerte, da die offene Tür im Hof uns herzlich begrüßte. Schon waren wir im dunklen Erdgeschoss und mussten erst einmal die Taschenlampen raus holen. Nachdem wir uns einen kurzen Überblick verschafften, standen wir im größten Produktionsraum, die Schienen im Boden führten uns direkt zum Brennofen. Durch die vielen Dachfenstern drang ein super Licht zum Fotografieren herein. Auf unserer Erkundungstour ist uns an vielen Stellen aufgefallen, dass die Schließung wohl doch sehr kurzfristig durchgeführte wurde. Viele Arbeitsplätze sahen aus, als ob nur Wochenende wäre und die Mitarbeiter am Montag ihrer Arbeit wieder nachgehen würden.

Wir wunderten uns aber auch darüber, dass für die unendlich vielen Porzellanformen, Teller, Tassen und Figuren keine Abnehmer gefunden werden konnte und das viele Porzellan nun nutzlos herumliegt. Alles in allem ein sehr interessanter Lost Place in dem es uns besonders die oberste Etage sehr angetan hat und wirklich sehr viele schöne Motive zu bieten hatte.

Verwendete Ausrüstung:

Stand der Bilder: April 2016

4439 Ansichten Insgesamt 1 Heutige Ansichten

4 thoughts on “Porzellanmanufaktur

  1. Hallo Gregor,
    da hast du dir ja gleich die schönste Adresse als erstes ausgesucht. Die Bilder gefallen mir sehr gut. Besonders die Lichtstrahlen durch die Dachfenster.

  2. Hallo,
    gibt es eine Adresse an den man sich wenden kann. Würde gerne einige Porzellan sachen vor der zerstörung retten.
    MFG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.