FDGB Ferienheim

Das FDGB Ferienheim wurde im Jahr 1984 erbaut, trotz der schönen Aussicht und der exklusiven Lage ist hier seit der Wende nicht mehr viel passiert. Mit seinen 480 Plätzen bot es im Jahr 10.000 Gästen Erholung und Entspannung. Nur fünf Jahre konnte der Betrieb aufrecht erhalten werden. Das Gebäude erwarb dann eine Gesellschaft aus Mitteldeutschland, die im Umkreis weitere Objekte kaufte, darunter auch ein NVA Erholungsheim in der Nähe.

FDGB Ferienheim – Hoffen auf Abriss

Das Unternehmen ging kurz darauf insolvent, alles was noch brauchbar war, wurde aus dem Hotel herausgerissen. Jedes Gramm Kupfer, alles an Metall, was irgendwie erreichbar war. Das meiste war sowieso bereits geklaut. Die Anwohner hoffen jetzt auf den Energieanbieter Vattenfall, der plant eine 380-kV-Leitung durch den Thüringer Wald, damit der Schandfleck im Ort endlich verschwindet. Der Abriss soll Gerüchten zufolge bereits Anfang 2016 stattfinden.

Verwendete Ausrüstung:

Stand der Bilder: November 2015

2870 Ansichten Insgesamt 5 Heutige Ansichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.