Das Glasflaschenhaus

Das Glasflaschenhaus – Einsam und verlassen steht mitten im Wald ein Haus aus hunderten von Glasflaschen – Und zu meiner Überraschung auch noch in unmittelbarer Nähe. So etwas skurriles habe ich wirklich selten gesehen. Das hat natürlich die Neugierde in mir geweckt, mehr über dieses Haus zu erfahren. Laut Informationen wurde das Glasflaschenhaus vor ca. 40 Jahren von einem einzigen Mann ohne Baugenehmigung im Wald errichtet. Die Genehmigung für den Bau hat er trotz aller Bemühungen nie bekommen, weil der Wald bekanntlicherweise kein Wohngebiet ist.

Das Glasflaschenhaus – Besitzer schoss mit Schrotflinte auf Polizisten

Im Inneren hat es an nichts gefehlt, voll möbliert und mit fließend Wasser, Strom und Fernsehen ausgestattet. Zusätzlich zu dem Badezimmer im Erdgeschoss mit Dusche, Toilette und Waschmaschine gab es noch eine Freiluft-Badewanne im Garten. Da er dort bereits viele Jahre wohnte, bekam er immer wieder Besuch von der Polizei. Hierbei kam er irgendwann mal mit einer Schrotflinte bewaffnet aus dem Haus und schoss auf einen Polizisten. Kurz darauf wurde er von einem Sondereinsatzkommando gestellt und verhaftet.

Seitdem steht das Glasflaschenhaus verlassen im Walde und auch das meiste der Einrichtung ist bereits verschwunden. Der Erbauer ist mittlerweile verstorben und das Waldgebiet wurde verkauft. Den neuen Besitzer stört das Haus nicht, aber die Gemeinde möchte, dass es abgerissen und entsorgt wird. Das führte zu einem Streit zwischen den beiden Parteien, da der Eigentümer nicht bereit ist, diese nicht unerheblichen Kosten zu übernehmen.

Verwendete Ausrüstung:

Stand der Bilder: April 2016

5448 Ansichten Insgesamt 10 Heutige Ansichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.